Sportjugend

Die Sportjugend Niedersachsen ist die Jugendorganisation des LandesSportBundes Niedersachsen.

Bei der 7. Sportabzeichen-Tour des Regionssportbundes (RSB) Hannover waren 450 KITA- und Schulkinder, Jugendliche und Erwachsene aus Ilten, Sehnde und Umgebung auf dem Sportgelände des MTV Ilten und der Schießanlage des SV Ilten dabei.


Das Pilotprojekt des Regionssportbundes (RSB) Hannover, gemeinsam mit dem Pferdesportverband Hannover eine Sportassistenten-Ausbildung mit Schwerpunkt Pferdesport anzubieten, war erfolgreich:


Sieben junge Japaner waren zu Gast beim LandesSportBund Niedersachsen. Sie sind zu Gast bei Vereinsmitgliedern des MTV Idensen im Rahmen des 42. Deutsch-Japanischen Simultanaustausches der Deutschen Sportjugend, an dem sich auch die Sportjugend Niedersachsen beteiligt.


Gleich zwei Teams des 1. Hannoverschen Cheerleader Vereins hat der American Football Verband Deutschland für den Start bei den IFC Cheerleading World Championships 2015 nominiert:


Die Sportjugend Niedersachsen hat diese Woche 24 Jugendliche zwischen 15 und 17 Jahren im Rahmen des deutsch-französischen Tandem-Sprachkurses "Sport und Sprache" zu Besuch.


Mit einem Familiensport-Guide und der Broschüre „Bewegte Zeiten für Familien - Möglichkeiten und Herausforderungen in der Zusammenarbeit von Sportvereinen und Familienakteuren“ will der Deutsche Olympische Sportbund die Familienarbeit in Vereine fördern


29 Jugendliche konnten das Turnier im Jugendcamp gefördert von der Horst-Gebers-Stiftung hautnah hinter den Kulissen miterleben.


Vorsitzende der Sportjugenden von 25 Sportbünden und der Jugendorganisationen von 13 Landesfachverbänden haben intensiv und kontrovers über Änderungen der Jugendordnung diskutiert, die der Vorstand der Sportjugend (sj) Niedersachsen auf der außerordentlichen Vollversammlung am 10. Oktober zur…


Wie bewerten ehemalige Freiwillige ihr Engagement im Sport im Rückblick? Die Deutsche Sportjugend führt bis August eine online-Befragung durch, um mehr über Freiwillige und ihr Engagement zu erfahren.


Junge Engagierte im Alter zwischen 18 und 26 Jahren können sich für die Teilnahme am dsj academy camp während der Olympischen Winter-Jugendspiele vom 9. bis 22. Februar 2016 in Lillehammer bewerben.


Erstmals bietet der Turn Klubb zu Hannover in den Sommerferien Schnupperworkshops für Grundschüler und Jugendliche an – u.a. für Cheerleading, einen Sommer-Kochkurs oder eine Naturerlebnis-Tour.


Am 19. Juli startet um 10 Uhr das KreisKinderSportfest beim TSV Bremervörde.


Fußballer mit geistiger Behinderung der Schule am Deister, Rodenberg haben den ersten Landesentscheid Fußball gewonnen.


Manuela Schwesig, Brunhild Kurth und Alfons Hörmann wollen bei der Gestaltung der Bundesjugendspiele die Meinung von Kindern und Jugendlichen einbeziehen.


Das Projekt „Ausbildungspaten Sportregion Südniedersachsen“ der Freiwilligen Agentur Sport ist mit einem ersten Workshop gestartet.


Das TSG-Energiebahnteam hat den Schrebergarten der TSG 07 Burg Gretesch im Rahmen des landesweiten Aktionstages Natur aktiv erleben für die Öffentlichkeit geöffnet.


Die Junior League Hannover hat als erste Basketball-Grundschulliga den Stadtmeister aller Basketball-AGs an Hannoveraner Grundschulen ausgespielt. Es nahmen 120 Kinder aus 26 Grundschulen teil.


Die Reit- und Fahrgemeinschaft Auetal hat den zweiten Platz beim dsj-Zukunftspreis 2015 zum Thema „Inklusion von Kindern mit und ohne Behinderung“ erhalten.


Über 120 Grundschüler aus mehr als 14 Grundschulen wollen am 20. Juni ab 10 Uhr in der Großen Sporthalle der Leibnizschule Basketball spielen.


Der Regionssportbund Hannover bietet Jugendlichen zwischen 13 und 15 Jahren in den Sommerferien zwei Sportassistenten-Ausbildungen an.