11.05.2018 - Inline-Speedskating

Mehr als 100 Kinder und Jugendliche haben an den Landesmeisterschaften im Inline-Speedskating in Lingen teilgenommen.

20 Vereine aus Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen haben an den 3. Offenen Niedersächsischen Inline-Speedskating-Landesmeisterschaften im Emsauenpark in Lingen teilgenommen. Unter den Sportlern waren 102 Kinder und Jugendliche.

Die Meisterschaft auf den schnellen Rollen wurde als Dreikampf ausgetragen, wobei in den Einzelwettbewerben für die jeweilige Platzierung Punkte vergeben wurden. Die Summe der Einzelplatzierungen führte dann zum Gesamtergebnis. Freizeitskater und Leistungssportler gingen gemeinsam an den Start.

Bei den jüngeren Jahrgängen stand zunächst ein Geschicklichkeitslauf an. Die Vorjahreszweite, Stella Goerke (9) vom Verein Emsland-Inline konnte diese Disziplin bei den Schülern C (8/9 Jahre) für sich entscheiden, mit vier Sekunden Vorsprung auf ihre stärkste Konkurrentin Charlotte Bahrenberg (TV Datteln). Beim Sprint über 30 m erreichte Goerke hinter Bahrenberg als zweite das Ziel. Dennoch durfte sich Goerke am Ende über den Landesmeistertitel freuen, weil sie das abschließende 300 m Massenstart-Rennen mit deutlichem Vorsprung gewinnen konnte. Ihrer Favoritenrolle gerecht wurde Judith Bruns von den Emsland-Inlinern  in der Altersklasse der Cadetten (13/14 Jahre). Den Sprint über 300m gewann Bruns in 21,25 Sekunden mit 0,4 Sekunden Vorsprung auf die Zweiplatzierte Nina Ötzdemir (SSC Köln). Die Brögbernerin skatete dabei mit einem Durchschnittstempo von über 35 km/h über die 200m Bahn. Beim 3.000m-Punkterennen kassierte Bruns in jeder Wertungsrunde die volle Punktzahl und blieb auch hier klare Siegerin vor Pia Brohm und Minou Paulisch (beide TV Sprötze). Beim abschließenden 5.000m-Rennen siegte die Emsländerin mit einer halben Runde Vorsprung.

Am Rande der Veranstaltung präsentierten die Emsland-Inliner zwei Erweiterungen ihrer Trainingsangebote. Hinter einem  „Spiegelbus“  können die Sportler im individuellen Tempo skaten und dabei ihre Technik sehen, um sich selbst live zu verbessern. Die Trainingseinheit wird zur späteren Analyse am PC mit einer Aktion-Kamera aufgezeichnet. Die Besucher konnten außerdem das Schießen mit Lichtpunktgewehren auf Biathlon-Scheiben ausprobieren. Diese Disziplin wollen die Emsland-Inliner weiter erproben und in ihr Programm aufnehmen.