Kontakt

Sanja Krohn

Tel. 0511-1268-247

Anregungen für den eigenen Verein, Lizenzverlängerung oder einfach mal einen neuen Trend ausprobieren?

Die Fortbildungen der Sportjugend Niedersachen richten sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Kinder- und Jugendarbeit in den Sportvereinen und Verbänden.

Die Angebotspalette umfasst Lehrgänge aus den Themenfeldern:

  • Abenteuer- und Erlebnissport

  • Trendsport

  • Rhythmus, Musik, Tanz

  • Kinder in Kindertagesstätte, Schule und Verein

  • Qualifizierung+ (z.B. Öffentlichkeitsarbeit, Inklusion, Ernährung, ...)

Online-Anmeldung

Das gesamte Programm ist im Bildungsportal zu finden. Dort ist eine Online-Anmeldung zu allen Lehrgängen möglich.

Interesse? Hier sind die nächsten Lehrgänge:

Umgang mit Kindern und Jugendlichen mit geistigen Behinderungen im Sport. Kinder und Jugendliche mit ungewöhnlich erscheinenden oder herausfordernden Verhaltensweisen versucht man im Sport oft durch Regelaufforderungen an "normales" Verhalten heranzuführen in der Erwartung, dass dabei ihre Auffälligkeiten abnehmen. Solche Versuche scheitern in der Regel.

Was brauchen Kinder, Jugendliche, um psychisch gesund zu leben – wodurch werden sie verhaltensauffällig?

Wenn nach neuen Perspektiven für den Umgang mit dieser Problematik gefragt wird, kommt man im Unterschied zur konventionellen Pädagogik um die Analyse des Entstehungshintergrundes der Verhaltensauffälligkeiten nicht herum. Offensichtlich brauchen die Kinder weniger Unterstützung auf dem Weg des Lernens als vielmehr das Erleben von Zuversicht und Vertrauen. Deshalb wird es für die Übungsleitenden in Zukunft unvermeidbar werden, sich mit der Entwicklungsgeschichte der jungen Wilden zu beschäftigen, um deren emotionale Defizite nachzuvollziehen und daraus Wert erlebende Umgangsformen zu gewinnen.

Um die angesprochene Problematik der Störung der sozial-emotionalen Beziehung bzw. der Störung der Persönlichkeit zu klären, gibt Dr. Kutscher zuerst einen Einblick in die außerordentliche Wichtigkeit des Sozial-emotionalen in der allgemeinen Entwicklung und über die Folgen von Beeinträchtigungen.

Im zweiten Teil wecheln wir in die Sportpraxis und laden dazu ein, beispielhaft Sportpraxisangebote zu erleben und anzupassen, so dass sie Kindern mit z.B. geistigen Behinderungen oder mit Verhaltensauffälligkeiten gerecht werden.

Joachim Kutscher Dr. phil | Dipl.-Psychologe, Universität Hannover a. D. Diplompsychologe; wissenschaftliche Tätigkeit und Umsetzung im Praxisfeld; Wiss. Mitarbeiter an der Universität Hannover i. R.; Institut für Sonderpädagogik, Abteilung sonderpädagogische Psychologie; wissenschaftl.Tätigkeit im Bereich pädagogisch-psychologische Diagnostik mit dem Schwerpunkt »rehistorisierende Diagnostik«, Neuropsychologie und klinische Entwicklungspsychologie; außerdem Fortbildungen und Einzelfallfachberatungen in Einrichtungen für geistig und psychisch behinderte Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Diana Ringwelsky, Förderschullehrerin mit langjähriger Praxiserfahrung in der Arbeit mit Kindern mit geistigen Behinderungen und Verhaltensauffälligkeiten.

 

Zielgruppen: JL, ÜL sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren

Lehrgangsleitung: Anke Günster, Dr. Joachim Kutscher, Diana Ringwelsky

Termin: 16.11.2018 (neuer Termin!)

Beginn: ca. 10:00 Uhr

Ende: ca. 17:00 Uhr

Ort: Hannover

Teilnahmegebühr: 20 € ( 40 €)*

Anerkennung: JL / ÜL C /ÜL B = 8 LE

 

Keine Zeit für Fortbildungen?

Viele, tolle Anregungen für die Praxis findest du auch bei VIBSS - dem Vereins-Service-Portal: Stundenbeispiele, Online-Übungs-Karteien, Spiele, Praxistipps und vieles mehr!