Internationale Jugendarbeit

Die Sportjugend (sj) Niedersachsen führt eigene internationale Jugendbegegnungen durch, bietet Jugendlichen aber auch die Möglichkeit, im Rahmen eines Freiwilligendienstes Auslandserfahrungen zu machen. Sie führt eigene Projekte durch und bietet Beratung und Projektbegleitung für Vereine und Verbände an.

Internationale Sport- und Jugendbegegnungen

Internationale Sport- und Jugendbegegnungen gehören zu den bedeutendsten und vielschichtigsten Programmen des Sports und der Jugendarbeit im In- und Ausland. Sie sind als Element auswärtiger Kulturpolitik ebenso anerkannt wie als Bildungsfaktor zur Förderung menschlicher Freundschaft und Solidarität zwischen Menschen verschiedener Nationen, Kulturkreise und Gesellschaftsordnungen.
Nationale Probleme müssen im wachsenden Umfang in ihrem internationalen Zusammenhang gesehen und gelöst werden. Es ist die gesellschaftliche Aufgabe des LandesSportBundes Niedersachsen und seiner Sportjugend, das Interesse seiner Mitglieder auf die internationalen Zusammenhänge zu lenken und insbesondere dafür die Rahmenbedingungen herzustellen und zu sichern.
Internationale Jugendarbeit verwirklicht die persönliche Begegnung junger Menschen aus verschiedenen Ländern. Sie trägt dazu bei, andere Kulturen und Gesellschaftsordnungen kennen zu lernen, sich mit ihnen auseinander zu setzen und sie besser zu verstehen. Jugendliche übernehmen soziale Verantwortung und erwerben sprachliche und interkulturelle Kompetenzen, die ihnen mitunter auch beruflich von Nutzen sein können.

Die Sportjugend Niedersachsen führt eigene internationale Jugendbegegnungen durch, bietet Jugendlichen aber auch die Möglichkeit, im Rahmen eines Freiwilligendienstes Auslandserfahrungen zu machen (z.B. mit „weltwärts“, dem Freiwilligendienst des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Zielland: Südafrika. Entsendeorganisation: ASC Göttingen).
Neben der Durchführung eigener Projekte bietet die Sportjugend Niedersachsen auch Beratung und Projektbegleitung für Vereine und Verbände an, die sich auf Neuland bewegen oder sich Unterstützung wünschen (z.B. bei der Antragstellung im Rahmen von Förderprogrammen).

Austauschregionen im Rahmen der Landespartnerschaften Niedersachsens

Die Sportjugend Niedersachsen führt jedes Jahr eine Jugendbegegnung mit der Region Eastern Cape in Südafrika durch. Diese findet wechselweise in Niedersachsen und im Eastern Cape statt. An den Jugendbegegnungen der Sportjugend Niedersachsen können Jugendliche teilnehmen, die Mitglied in einem Sportverein in Niedersachsen sind. Eine Jugendbegegnung unterscheidet sich von einer Freizeit dadurch, dass deutsche Jugendliche und Jugendliche aus anderen Ländern gemeinsam ein Programm durchführen. Im Vordergrund steht die interkulturelle Lernerfahrung, die durch Sport, Spiel und Spaß umgesetzt wird.
Über die Landespartnerschaften hinaus beteiligt sich die Sportjugend Niedersachsen am Deutsch-Japanischen Simultanaustausch der dsj und bietet jedes Jahr einen Tandem-Sprachkurs ‚Sport und Sprache‘ mit der französischen Partnerorganisation CEMEA an.

weltwärts

Weltwärts ist ein vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ins Leben gerufenes Freiwilligenprogramm für junge Menschen. weiter