Jugendpolitik

Die Sportjugend Niedersachsen vertritt die Interessen von jungen Menschen bis 27 Jahre im Sport auch gegenüber Vertreterinnen und Vertretern der Politik.

Die Sportförderrichtlinien für Vereine, Sportbünde und Landesfachverbände werden vom Präsidium des LSB erlassen. Sie entsprechen auch den förderungswürdigen Aufgaben nach § 4. des Niedersächsischen Sportfördergesetzes. Die gesamte Broschüre "Satzung Richtlinien Ordnungen 2018" steht auf der Homepage des LandesSportBundes zum Download bereit. 

Richtlinie der Sportjugend Niedersachsen für die Gewährung von Fördermitteln zu Jugendfreizeit- und Jugenderholungsmaßnahmen

Die Sportjugend Niedersachsen bezuschusst aus Mitteln der Finanzhilfe des Landes Niedersachsen die Durchführung von Jugendfreizeit- und Jugenderholungsmaßnahmen auf der Grundlage einer Richtlinie und im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel. Ein Anspruch auf Förderung besteht nicht. Zuschüsse zu Jugendfreizeit- und Jugenderholungsmaßnahmen können Jugendgruppen

- aus den Sportvereinen des Landes SportBundes Niedersachsen e.V. (LSB),

- der Landesfachverbände,

- der Gliederungen der Landesfachverbände,

- der Sportbünde bekommen.

Hierfür wenden sich die Jugendgruppen an die Sportjugend ihres Sportbundes oder an die Jugendorganisation ihres Landesfachverbandes. Dort erhalten sie für die Abrechnung nötigen Erstattungsantrag/Verwendungsnachweis. Dieses muss aber vor der Durchführung der Jugendfreizeit- und Jugenderholungsmaßnahme geschehen.

Richtlinie der Sportjugend Niedersachsen für die Gewährung von Fördermitteln zu Jugendfreizeit- und Jugenderholungsmaßnahmen

Britta Gerlach

Erstattung von Verdienstausfall

Die Erstattung von Verdienstausfall bei Maßnahmen in der Jugendarbeit ist über die Sportjugend Niedersachsen möglich.

Die wesentlichen Informationen sind im Detail der Datei „Hinweisblatt“ zu entnehmen. Wir weisen gerne zusätzlich darauf hin, dass bei Helferinnen bzw. Helfern, die ohne direkte Betreuungsaufgabe für Kinder und Jugendliche eingesetzt werden (z. B. Zeltaufbau, -abbau, Küchenpersonal usw.), eine Juleica nicht erforderlich ist.

Hier noch einmal die wichtigsten Fristen in Kürze:

4 Wochen vor Beginn der Maßnahme:

Einreichen der ausgefüllten Anmeldung zum Antrag auf Erstattung von Verdienstausfall
(+ Fotokopie der gültigen Juleica) auf dem Postweg.

Spätestens 2 Monate nach Ende der Maßnahme :

Vorlage des  vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Antrags auf Erstattung von Verdienstausfall mit dem Programm nach der Durchführung der Maßnahme.
Da
nach eingehende Anträge können nicht berücksichtigt werden.

Für Maßnahmen im November oder Dezember:

müssen die Anträge bis spätestens 15.01. des Folgejahres vorliegen.

Für die Zusendung des Anmeldformulars benötigen wir Ihre Postanschrift.

Hinweisblatt Verdienstausfall 2018

Richtlinie Verdienstausfall 2018

Britta Gerlach

Richtlinie der Sportjugend Niedersachsen zur Aus- und Fortbildung

Richtlinie der Sportjugend Niedersachsen zur Förderung von Projekten in der Jugendarbeit

Ehrungs-Richtlinie der Sportjugend Niedersachsen

Richtlinie für die Bereitstellung von Fördermitteln für die Durchführung von Kooperationsgruppen im Rahmen des Aktionsprogramms „Kindertagesstätte und Sportverein“

Richtlinie zur Förderung der Beschäftigung von sportfachlichem Personal in Servicestellen für Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote in Schulen, Kindertagesstätten und Sportvereinen (BeSS-Servicestellen) sowie von deren Maßnahmen